• Mimi

Tipps für das Black-Weekend

Stell dir vor, es ist Black Friday und keiner geht hin...

Nein, ganz so schlimm sehen wir den verkaufsstärksten Tag im Jahr nicht, zumal es auch Personen gibt (gerade jetzt) die nicht nur auf Rabatt angewiesen sind, sondern auch auf Konsumenten, aber wir möchten ihn nutzen, um ein paar Tipps mit dir zu teilen, damit die Konsumenten auch da ankommen, wo sie gebraucht werden.


Im Corona-Jahr haben Amazon und Co. bereits genügend Umsatz gemacht, die Aktienkurse steigen seit Februar im geichen Tempo wie die Infektionszahlen. im Handel auf der Strecke geblieben sind kleine Reisebüros, One-Woman Shows, Künstler und Gastronomen, welche keine vergleichbare Logistik haben, um ihre Zielgruppe jederzet und überall zu erreichen.


Dass Amazon aber nicht verantwortungsvoll mit dem Konsumaufkommen umgeht und einen Großteil der Retouren verschrottet dürfte bereits bekannt sein und ist anonsten hier nochmals nachzulesen.


Folgende Tipps möchten wir dir daher an die Hand geben, damit dir der bewusste Konsum leichter fällt:


#1 Kaufe dir nur Dinge, die du so gerne haben möchtest oder dringend brauchst, dass du auch bereit wärst, den vollen Preis dafür zu bezahlen.


#2 Stell dir kurz vor, was es bedeutet das neue Ding zu besitzen. Ist es ein Austauschprodukt? Was machst du mit dem alten Artikel? Löst die neue Errungenschaft wirklich Freude bei dir aus / dein Problem?


#3 Überlege dir genau, ob du etwas neu kaufen musst, oder ob es eine reparierte bzw. gebrauchte Version auch tut, mit der du vielleicht noch viel mehr Geld sparen kannst. Oder kann man das Gerät nach Bedarf vielleicht sogar ausleihen und spart sich nebenher noch den Stauraum und die Wartung?


#4 Habe keine Angst etwas zu verpassen: einmalige Rabatte und künstliche Verknappung sind Verkaufstricks. Mach dir das bewusst und lass dich nicht stressen. Die nächste Rabattaktion kommt bestimmt.


#5 Investiere in Erlebnisse und Erinnerungen und unterstütze kleine, lokale und nachhaltige Betriebe.

Urlaub fahren ist gerade schwer, aber du kannst dir mit den BF-Rabatten z.B. endlich ein Fotobuch vom letzten Urlaub anfertigen. Zudem lohnt es sich jetzt doppelt in Erlebnisse, Hotelaufenthalte und Zugtickets zu investieren, um nach dem Lockdown ein bisschen Freude und Spaß nachzuholen.

Es gibt mittlerweile auch so viele Unternehmen für gebrauchte, aber gute Elektronikartikel, nachhaltige Geschenke, handgemachte Besonderheiten und Second Hand Ware, hier kommt das Geld gut an.

Denn auch die Umsatzzahlen des Black Fridays, wenn ausgewertet wird, wo die Verbraucher ihr Geld investiert haben, sind ein Statement. Da siehst du deine Kaufkraft doch bestimmt lieber bei Etsy, Willhaben, Rebuy, Ebay Kleinanzeigen und Ähnlichen, oder?

(unbezahlte Werbung)


#6 Das ultimative Erfüllungs-Gefühl, welches man sich im Zuge des Konsums wohl erhofft, haben wir übrigens beim Spenden erfahren. Einfach selbstlos einen großen Betrag in die Hände anderer geben und wissen, dass damit Sachen erreichtet werde können, die wir in unserem Alltag nicht missen möchten, DAS ist Erfüllung. Warum also nicht einfach das Black-Friday-Budget an eine Spendenaktion übermitteln?


Wir wünschen dir ein entspanntes und erholsmaes Wochenede!

Terry & Mimi





Manuka Gifts

Besonderheiten & Geschenke

✋🏼 handgemacht in Tirol

💚 plastikfrei aus Überzeugung

Manuka News

Melde dich zum Newsletter an und bleibe rund um neue Kollektionen, Spendenaktionen und

Special Deals am Laufenden!

© 2021 Manuka Gifts